Entwicklung von Kleinkindern

Wichtige Punkte der Entwicklung eines Kleinkindes umfasst unter anderem die Beziehungsfreudigkeit, die Neugier und psychische und körperliche Grundbedürfnisse zu befriedigen.
Besonders wichtig ist die körperliche Nähe, sowie gefühlvolle Zuneigung, in den meisten Fällen von Mutter und Vater, aber auch andere Bezugspersonen können Wichtig sein.

Zahlreiche Studien konnten Nachweisen, dass sich eine psychische Vernachlässigung (Derivation) für Kleinkinder und Babys sehr negativ auswirken wird. Die Entwicklung der Kinder wird beeinträchtigt. 

Das richtige Maß kann hierbei nicht in einer Studie bemessen werden, es kommt auf das einzelne Individuum an. Auch zu viele Zuneigung kann sich negativ auf ein Kleinkind auswirken. Es liegt in der Aufgabe der Eltern dies aufgrund des Verhalten des Kindes herauszufinden.
Im Gegensatz zur Nahrung, dürfte hier klar sein, dass übermäßiges Essen ungünstig ist, denn ansonsten droht ein Kind dickleibig zu werden.  Nun verhält es sich mit der Zuneigung ebenso. Zu viel davon führt zu unselbstständigen Kindern. Und diese können im Extremfall mehr oder minder aggressiv oder angstlich werden.

Schlafen ist wichtig, besonders für Kinder und Kleinkinder. Wie Sie richtig schlafen und welche Betten richtig sind erfahren Sie bei Hochbett.


Eine Kinderfreundliche Politik ist das, was der Entwicklung von Kindern unterstützen kann. Dies fordern vorallem etliche Eltern:Nach einer Forsa Umfrage 2005 steht auf auf der Wunschliste der Eltern ganz oben: Eine kinderfreundlichere Gesellschaft (77 Prozent), günstigere Preise für Familien (92 Prozent), mehr finanzielle Unterstützung (85 Prozent) und die Anerkennung der Erziehungsleistung (77 Prozent).