Kleinkinder Spiele

Kinderspiele sind eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung der Sinne der Kinder. Die wichtigen Wahrnehmungen dabei sind die fünf Sinne Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten. Dabei gibt es eine Vielzahl von Kinderspielen. Folgend wollen wir Ihnen eine kleine Übersicht an entwicklungsfördernden Spielen für Kinder und Kleinkinder aufzeigen.


Kinderspiel: Veränderungen

Anzahl der Kinder: 2-x
Kindesalter: ab 2

Dabei wird das erste Kind nach draussen geschickt, nachdem es sich das Zimmer und die Personen genau ansehen durfte. Währenddessen verändern die Kinder im Raum etwas an der Situation. Zum Beispiel tauschen die Kinder die Plätze, oder tauschen die Pullover oder verstecken oder verändern etwas im Raum. Nachdem das Kind wieder hereinkommt, soll es die Veränderung bemerken. Sollte es das Kind nicht schaffen, hat es einen erneuten Versuch, indem die Veränderung wieder rückgängig gemacht wird, nachdem das Kind erneut aus dem Zimmer geht.


Kinderspiel: Der Wecker

Anzahl der Kinder: 1
Kindesalter: ab 2

Ein tickender Wecker wird dem Kind oder den Kindern gezeigt und sie untersuchen diesen. Anschließend wird das Kind in ein Zimmer gebracht und der Wecker wird in der Wohnung versteckt. Wenn das Kind wieder aus dem Zimmer kommt, muss es nach seinem Gehöhr den tickenden Wecker finden. Sollten die Kinder den Wecker nicht lokalisieren können, können Hinweise auf den Verbleib gegeben werden.

 

Kinderspiel: Hören

Anzahl der Kinder: 1
Kindesalter: 3-8

Im Haushalt befindliche Gegenstände werden gesammelt und gezeigt. Dazu sollten, je nach Kindesalter, bestimmte bekannte Gegenstände gesammelt werden, wie zum Beispiel einen Toaster, eine Vase, ihre Katze ...

Anschließend wird nach der Reihe den Kindern die Augen zugebunden und die anderen Kinder suchen sich eines der Gegenstände heraus. Danach wird mit einem Holzlöffel auf den Gegenstand geklopft und das Kind soll den Gegenstand erraten.


Kinderspiel: Wachhund

Anzahl der Kinder: 1
Kindesalter: ab 3


Dazu benötigen Sie eine Kindergruppe und einen größeren Raum. Dabei wird in der Mitte ein Korb mit Süßigkeiten aufgestellt. Danach darf ein Kind den “Wachhund” spielen und muss mit verbundenen Augen den Korb bewachen. Dabei versuchen die anderen Kinder abwechselnd sich an den Korb mit Süßigkeiten heranzuschleichen. Hört das bewachende Kind etwas, muss es mit dem Finger in die Richtung zeigen und laut losbellen. Dann wird das entdeckte Kind zum Wachhund. Sollte es nicht bemerkt werden, darf es sich eines der Süßigkeiten aus dem Korb nehmen.


Kinderspiel: Essen schmecken und riechen

Anzahl der Kinder: 1
Kindesalter: Ab 1,5

Den Kinder werden Brote mit verschiedenen Auflagen gegeben. Dabei werden nur kleine Stücke der Brote mit allen möglichen Nahrungsmitteln gereicht. Nun muss das Kind mit verbundenen Augen versuchen, zuerst den Belag zu erriechen und danach zu erschmecken. Achten Sie dabei darauf, dass die Menge nicht zuviel wird und möglichst gesunde Zutaten in “das Spiel” kommen.