Ernährung Kleinkinder

Essen

Wie man Kinder richtig ernährt, stellt eine Wissenschaft für sich dar. Wie oft in der Werbung falsch offeriert, kann man mit Fertigprodukten und übersüßten Speisen die Kinder glücklich machen, aber oft enthalten sie nicht die besten Inhaltsstoffe.
Besonders Kleinkinder haben eine übermäßig ausgeprägte Vorliebe für Salz oder Geschmacksverstärker (Glutamat). Es ist ganz besonders darauf zu achten, solche Geschmacksvertärker und Salz zu meiden. Ebenso gehört Zucker zu einem der gefährlichen Inhaltsstoffe. Dabei täuschen diese Stoffe den Kindern das Sättigungsgefühl vor und deshalb essen sie zu viel und zu oft.
Neben der Auswahl der Nahrungsmittel ist es ebenso bedeutend, dass Kinder lernen, regelmäßig mit den Eltern zusammen zu essen. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit.

Das Essen sollte als ein Teil des Familienlebens zelebriert und deswegen zusammen stattfinden und einer besonderen Bedeutung beigemessen werden.
Geht es um das Essen auswärts der heimischen vier Wände, besteht vermutlich ebenso Aufklärungsbedarf.

Oft sieht man in anschlägigen Fast Food Restaurants zahlreiche Kinder und Kleinkinder. Regelrecht gelockt von der farbenfrohen Aufmachung, der übersüßten Hamburger inklusive lustiger Spiele, organisierten Kindergeburtstagen, den bunten Ballons dienen diese Restaurants natürlich der Profitgier professioneller Unternehmer und nicht der gesunden Nahrungerziehung. Somit sollten Kinder diese farbenfrohen Restaurants unbedingt meiden. Und übrigens, Gemüse und Obst sind ebenfalls bunt.


Trinken

Was für viele selbstverständlich sein sollte, ist der Verzicht auf koffeinhaltige, teeinhaltige oder chininhaltige Getränke bei Kindern. Leider auch oft kann man sehen, dass Kleinkindern und Kindern Cola oder gar Kaffee gereicht wird. Auch auf die meist mit Zucker zugesetzte Limonade oder andere Softdrinks sollte bei Kindern verzichtet werden. Auch nicht mit Süßungsmitteln „gezuckerte“ Getränke stellten sich bei Kindern als gesund heraus.