07 / 09

Hyperhidrose bei Kleinkindern

Wenn Ihr Kind ohne Grund schwitzt ohne krank zu sein, beispielsweise Fieber hat oder stark erkältet ist, kann dies ist es ein Anzeichen für Hyperhidrose sein. Hyperhidrose, auch übermäßiges Schwitzen genannt, tritt bei weniger als 1% aller Kleinkinder auf. Zumeist tritt diese für den Patienten oft sehr belastende Krankheit in der Pubertät in Erscheinung. Durch die moderne Wissenschaft gibt es heute eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten, um dem Schwitzenden Linderung bei zu bringen.

Neben den bekannten Ursachen wie Adipositas, Diabetes melitus, Bluthochdruck oder Schilddrüsenerkrankungen, sind gerade bei Kleinkindern diese oft unbekannt. Gegen das Schwitzen helfen hier u.a. medikamentöse Therapien.

Große wie auch kleine Hyperhidrose – Patienten sind durch diese Krankheit im täglichen Leben sehr eingeschränkt. So sollten Eltern an Hyperhidrose erkrankter Kinder gerade im Sommer immer darauf achten, dass Ihre Sprösslinge ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Des Weiteren sollten die Anziehsachen regelmäßig gewechselt werden, um Erkältungen vorzubeugen.


Diesen Artikel bookmarken:
Webnews Folkd Icio Linkarena Mrwong Newsvine Yigg